Domain-News

Kann man mit Domains Geld verdienen?

Multi-Millionär durch Domain-Handel? Klingt spannend, ist aber nur in sehr seltenen Fällen tatsächlich so passiert. Trotzdem wird der Domain-Handel immer wieder als lukratives Geschäft angepriesen, bei dem man mit wenig Aufwand viel Geld verdienen kann. Das liegt daran, dass selbst in Deutschland hin und wieder (Premium-)Domains für sechs- oder siebenstellige Summen verkauft werden. [...] Weiter 

Expired Domain – eine Erfolgsstory mit abgelaufenen Webseiten aus den USA

Expired Domains zu kaufen kann ein einträgliches Geschäft sein, wie ein Fall aus den USA zeigt. Der Universitätsabsolvent Cameron Harris konnte mit einer Expired Domain mehr als 20.000 US-Dollar verdienen. Doch mit welchen Mitteln konnte Harris dieses kleine Vermögen erwirtschaften? Lesen Sie mehr zu seinem Fall im Artikel. [...] Weiter 

Emoji-Domain registrieren – Zukunft oder Spielerei?

Emoji-Domains sind ein Trend, der sofort ins Auge springt. Warum noch normale Domains registrieren, wenn man mit ein paar kleinen Smileys schon werbewirksam kommunizieren kann? Die Registrierung einer Smiley-URL ist aber leider noch mit einigen Hürden verbunden. In diesem Artikel erklären wir, was notwendig ist, um eine Emoji-URL einzurichten, und erläutern die Vor- und Nachteile von Emoticons in Domain-Namen. [...] Weiter 

Domain-Zuteilung: Diese Rollen spielen DENIC und ICANN

Die Registrierung einer eigenen Internetadresse ist heute unkomplizierter denn je: Sie beauftragen einfach den Webhosting-Anbieter Ihrer Wahl, und binnen kürzester Zeit haben Sie die Rechte an der Adresse. Doch was geschieht im Hintergrund? Ihr Antrag durchläuft verschiedene Stationen, beispielsweise die zentrale Registrierungsstelle der gewählten Top-Level-Domain – bei .de-Adressen die DENIC. Schlussendlich aber landet jede Domain-Eintragung bei der ICANN, die schon häufig als „Weltregierung des Internets“ bezeichnet wurde. Wir klären Sie über die Hintergründe auf. [...] Weiter 

.web geht an Nu Dot Co – für 135 Millionen US-Dollar

135 Millionen US-Dollar – so viel ist die Top-Level-Domain .web dem US-Unternehmen Nu Dot Co wert. Mit der Auktion vom 27. Juli 2016 verzeichnet die Internet-Verwaltung ICANN einen weiteren Rekorderlös für eine der beliebten generischen Top-Level-Domains (gTLDs), die auch als „Domain-Endungen“ bezeichnet werden. Sieben Mitbewerber um die begehrte .web-Endung haben das Nachsehen: Google, Donuts, Afilias, Radix, Schlund Technologies, Vistaprint und Web.com. [...] Weiter 

You've been trumped! Domaingrabbing im Wahlkampf

Das Internet hat politische Wahlkämpfe auf der ganzen Welt grundlegend verändert. Die Online-Medien sind mittlerweile die wichtigsten Informationsquellen und damit essenzieller Kommunikationskanal zwischen Kandidaten und Wählern. Damit ist auch die Gefahr von Manipulation und Diffamierung über anonyme Kanäle gestiegen. Eine relativ harmlose, eher schon amüsante Technik ist das Domaingrabbing, bei dem man sich Webadressen gegnerischer Kandidaten sichert und darüber seine eigenen Inhalte verbreitet. [...] Weiter 

Kleine Insel, große Domain: Warum im Pazifik Millionen Domains registriert werden

Ein kleiner abgeschiedener Inselstaat im Südpazifik ist die ganz große Nummer im Domain-Business. Auf den Pazifikinseln Tokelau kommen auf etwa 1.400 Einwohner, die auf circa zwölf Quadratkilometern in tropischer Traumidylle leben, sage und schreibe 31 Millionen registrierte Domains für die Länder-Endung .tk. Lesen Sie bei uns, was dahinter steckt – und wie Länder wie China oder Russland im Vergleich zu den Insulanern abschneiden. [...] Weiter