Social Engineering: Sicherheitslücke Mensch

Die effektivsten Systemeinbrüche erfolgen oft ohne Schadcode. Statt zentrale Netzwerkgeräte mit DDoS-Attacken zu malträtieren oder sich mit einem Trojaner durch die Hintertür zu schleichen, setzen Hacker immer öfter die Sicherheitslücke Mensch. Verschiedene Methoden, die unter dem Schlagwort Social Engineering zusammengefasst werden, bedienen sich gezielt menschlicher Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft oder Angst, um an Informationen und Passwörter zu gelangen oder Opfer zu unbedachten Handlungen zu bewegen. [...] Weiter 

Die einfache Buchführung: Ein Blick in das deutsche Handelsrecht

Mit der einfachen Buchhaltung haben Sie alle Geschäftsvorfälle, die im Laufe eines Wirtschaftsjahres entstanden sind, bestens im Überblick. Dabei stellt die einfache Buchführung im Unterschied zur doppelten Buchführung eine erhebliche Erleichterung für Unternehmer und Finanzämter dar. Wie die vereinfachte Buchführung genau funktioniert und wann Sie diese anwenden dürfen, erfahren Sie bei uns. [...] Weiter 

Die Kleinbetragsrechnung: Rechnungen unter 150 Euro

Die Kleinbetragsregelung macht die Rechnungsstellung jetzt noch einfacher. Von einer sogenannten Kleinbetragsrechnung bzw. Kleinstbetragsrechnung wird dann gesprochen, wenn Ihre Rechnung einen Gesamtbetrag unter 150 Euro aufweist. Doch auch bei dieser Rechnungsart müssen Sie bestimmte Mindestanforderungen erfüllen, damit Sie keine Probleme mit dem Finanzamt bekommen. Welche Angaben bei der Kleinbetragsrechnung wichtig sind und was Sie darüber hinaus beachten sollten, erfahren Sie bei uns. [...] Weiter 

Onlinemarketing-Basics: Conversion-Rate-Optimierung

Erfolgreiche SEO-Maßnahmen sorgen für Top-Platzierungen unter den Suchmaschinenergebnissen und lassen den Besucherstrom auf Ihre Website im besten Fall stetig ansteigen. Doch was, wenn kaum ein Besucher Ihre Produkte kauft oder Ihren Newsletter abonniert? Werden die Besucher nicht zu zahlenden Kunden, bleiben also die sogenannten Conversions aus, kommt auch kein Umsatz in die Kasse. Die Conversion-Rate-Optimierung analysiert die Website und die Bestellvorgänge und spürt Schwachstellen auf. [...] Weiter 

Social Selling: Geschäftsbeziehungen im Social Net

Kaufentscheidungen trifft man in den seltensten Fällen spontan. In der Regel durchlaufen Kunden zuvor eine Entscheidungsphase, in der man als Unternehmen überzeugen und Kaufanreize schaffen muss. Das funktioniert am besten, indem man sich und seine Produkte als vertrauenswürdig präsentiert – vor allem in sozialen Netzwerken, in denen sich die Zielgruppe informiert und nach Empfehlungen und Ratschlägen sucht. Beim Social Selling übernimmt man als Unternehmen die Rolle des beratenden Experten. [...] Weiter 

Wie werden Webseiten-Inhalte richtig strukturiert?

Gute Inhalte für eine Website zu erzeugen ist nur die halbe Miete. Man muss sie auch noch gut strukturieren, so dass Suchmaschinen und Kunden sie optimal verwenden können. Die Suchmaschine belohnt uns dafür mit Featured Snippets und besseren Rankings. Und der Kunde freut sich über die bessere Usability. [...] Weiter 

Die beliebtesten Picasa-Alternativen im Überblick

Seit Google den Betrieb der beliebten Bilderverwaltungs-Software Picasa eingestellt hat, sind viele ehemalige User auf der Suche nach guten Picasa-Alternativen. Dabei stehen zahlreiche Programme zur Auswahl, die oft dieselben oder ähnliche Funktionen wie das altbewährte Google-Tool bieten. In unserem Ratgeber finden Sie einen praktischen Überblick über die besten Alternativen zu Picasa. [...] Weiter 

Auftragsbestätigung: Mit Muster zum perfekten Schreiben

Wenn ein Kunde ein von Ihnen unterbreitetes Angebot annimmt, sollten Sie diesen Auftrag offiziell bestätigen. Dazu reicht in der Theorie zwar eine mündliche Mitteilung, wesentlich seriöser und sicherer ist jedoch eine schriftliche Bestätigung der vereinbarten Leistungen und Konditionen. Mit Vorlagen für Word, Excel und Co. erstellen Sie solche Auftragsbestätigungen in wenigen Minuten. [...] Weiter 

Twitter Analytics: Twitter für Unternehmen – Teil 2

Twitter für das Social-Media-Marketing zu nutzen, kann sehr zeitaufwändig sein. Um ein Unternehmen mit Twitter voranzubringen, sollte man daher auf unterstützende Tools zurückgreifen: Ob beim Versenden von Tweets, der Redaktionsplanung, dem Timing oder beim Erweitern der Followerschaft – für fast jeden Aspekt des Twitterns gibt es ein hilfreiches Tool. Insbesondere die Auswertung des Twitter-Accounts ist wichtig, wenn man sein Marketingvorgehen optimieren will. Hierfür bietet Twitter seinen Nutzern das Tool Twitter Analytics: Es misst die Erfolge der eigenen Twitter-Aktivitäten und liefert detaillierte Informationen zu den Follower– und gibt damit zahlreiche Impulse, wie man seine Twitter-Aktivitäten noch effizienter gestalten kann. [...] Weiter 

Rechnungsnummern vergeben: Darauf sollten Sie achten

Die korrekte Rechnungsnummer ist laut deutschem Recht eine Pflichtangabe auf Rechnungen. Eine Rechnung ohne Rechnungsnummer wird vom Finanzamt nicht anerkannt. Dem Rechnungsempfänger bleibt in diesem Fall der Vorsteuerabzug versagt. Und der Rechnungssteller hat steuerliche Nachteile, wenn fehlerhafte Rechnungsnummern eine Betriebsprüfung erschweren. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten, um den Ansprüchen der Finanzverwaltung gerecht zu werden. [...] Weiter