Content Delivery Network (CDN)
Top-Ladezeiten für Ihre Website
  • Servernetzwerk - es wird automatisch der am nächsten verfügbare Server gewählt, der die Aufgabe am schnellsten bewältigen kann
  • Stabile und schnelle Verbindung zwischen Nutzer und Website, egal wo der Nutzer befindet
  • Mehr Sicherheit für den Ursprungsserver – eventuelle Angriffe werden schon abgewehrt, bevor Sie Ihren Webserver erreichen

100% Performance für Ihre Webseite

CDN in 1&1-Paketen

Mehr Performance für Ihr 1&1 Webhosting
Das Hosting Ihrer Webseiten wird jetzt noch schneller: Bei 1&1 können Sie ein CDN für Ihr Webhosting-Projekt verwenden und so die Geschwindigkeit noch weiter optimieren. Vor allem internationale Webseiten profitieren hierbei von noch mehr Leistung.
CDN können Sie in allen Hosting-Tarifen verwenden.
Webhosting mit CDN-Hosting buchen
Mehr Performance für Ihre WordPress-Seite
Sie haben besonders hohe Ansprüche an die Performance ihres Wordpress-Hostings? Durch ein Content Delivery Network wird ihre Wordpress Seite immer und überall auf der Welt gleich schnell ausgeliefert.
In unseren Wordpress-Tarifen 1&1 Managed WP PLUS und 1&1 Managed WP UNLIMITED ist das CDN bereits inklusive.
WordPress Hosting mit CDN-Hosting buchen
Mehr Performance für Managed-Server
Bei 1&1 sind auch alle Managed-Server ohne Aufpreis mit einem CDN-Hosting und Railgun-Technologie ausgestattet, wodurch Ihre Website zuverlässig beschleunigt wird.
Damit eignet sich ein Managed-Server mit CDN inklusive Railgun besonders gut für Ihre professionellen Websites und Online-Shops.
Managed-Server mit CDN-Hosting buchen
FAQ – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUM THEMA:

Content Delivery Network

  • Was ist ein CDN und wofür ist es gut?

    Ein Content Delivery Network, kurz CDN, ist ein Netzwerk von Servern in verschiedenen Rechenzentren überall auf der Welt. Dadurch wird Ihre Website schneller geladen, vor allem dann, wenn sich der Besucher Ihrer Website nicht in der Nähe Ihres Webservers, sondern irgendwo anders auf der Welt befindet. Ihre Kundschaft profitiert in erster Linie von den ultrakurzen Ladezeiten und einer fehlerfreien Website – immer und überall. Für Sie ist dies ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.

    Darüber hinaus bietet das Netzwerk eine höhere Sicherheit für Ihren Webserver und somit für Ihre Website. Das CDN kann Angriffe auf Ihre Seite frühzeitig erkennen und abwehren, bevor die Angreifer Ihren Webserver erreichen. Zudem schont die Verteilung des Datenverkehrs auf ein breites Netzwerk Ihren eigenen Webserver, also die Hardware, die für den einwandfreien Betrieb Ihrer Website sorgen soll.

    Für seinen CDN-Service arbeitet 1&1 mit dem US-amerikanischen Unternehmen CloudFlare zusammen. CloudFlare hat seinen Hauptsitz in San Francisco und betreibt ein Netzwerk mit Rechenzentren in mehr als 33 Ländern weltweit.
  • Wie funktioniert das Content Delivery Network?

    Ab dem ersten Aufruf Ihrer Website durch einen Besucher irgendwo auf der Welt übernimmt das CDN die statischen Inhalte Ihrer Seite von Ihrem Webserver, der sich im 1&1 Rechenzentrum in Karlsruhe befindet, in seinen Cache-Speicher. Auf diesen können über 62 Rechenzentren auf der Welt im CDN zugreifen. Befindet sich z. B. ein potenzieller Kunde gerade in Südafrika und navigiert auf Ihre Webshop-Seite, weil er seiner Mutter in Deutschland ein Geburtstagsgeschenk schicken will, dann wird Ihre Seite von einem Rechenzentrum in Südafrika aus geladen. So sichern Sie sich immer gleich kurze Ladezeiten, egal von wo aus Ihre Website aufgerufen wird.

    Das CDN sorgt jedoch nicht nur für eine räumliche Nähe zwischen Besucher und Server, sondern auch für eine bessere Verteilung der Anfragen an Ihre Website auf der weltweiten Datenautobahn. Selbst Besucher-Rushhours bewältigt das Netzwerk ohne Schwierigkeiten, da es die Zugriffe intelligent auf Server mit freien Kapazitäten verteilt. Dabei sucht das System immer nach den Client-Server-Verbindungen, die gerade weniger ausgelastet sind als andere. Stellen Sie sich einen Stau auf der Autobahn vor: Im Content Delivery Network wird dieser umfahren, indem einfach ein anderer Daten-Highway genutzt wird. Anfragen werden somit immer schnellstmöglich beantwortet.
  • Für welche Art von Websites ist das CDN besonders wichtig?

    Wenn Sie beispielsweise einen Webshop betreiben, der regelmäßig Besuche von Kunden generiert, die sich jenseits des deutschen Sprachraums aufhalten, dann kann die Nutzung des Content Delivery Networks sehr wichtig werden. Da die Ladegeschwindigkeit einer Onlineshop-Seite geschäftsentscheidend ist, sollte ihr Webshop durch einen Nutzer in Australien genauso flink geladen sein wie durch einen Nutzer, der sich in Deutschland aufhält. Andernfalls verlieren Sie diesen Kunden an einen anderen Webshop, dessen Inhalte schneller geladen werden konnten. Mit anderen Worten: Je weiter Ihre Kundschaft auf der Welt verteilt ist, desto dringender sollten Sie auf ein CDN setzen.

    Das Content Delivery Network ermöglicht auch kürzere Ladezeiten bei Websites, die besonders viele dynamische Inhalte haben. Aber auch Websites mit statischen Inhalten wie Bilder und Flash-Animationen oder JavaScript-Elemente können über das CDN schneller geladen werden. Das gleiche gilt, wenn die Besucherzahl auf Ihre Website zu Spitzenzeiten extrem hoch ist. Durch die Verteilung der Zugriffe über das Netzwerk bleibt die Ladegeschwindigkeit immer konstant.
  • Wie steige ich auf das CDN-Hosting um?

    Das CDN-Hosting aktivieren Sie über das 1&1 Control-Center. In den Webhosting-Paketen Unlimited Plus und Unlimited Pro ist das CDN-Hosting bereits inklusive und benötigt lediglich eine Aktivierung. Website-Betreiber, die die Ladezeiten ihrer WordPress-Seite verbessern wollen, können ebenfalls auf die Content Delivery Networks zurückgreifen: Das CDN ist in beiden Managed-WordPress-Paketen (Plus und Unlimited) enthalten. Für unseren Managed-Server-Service gilt: Alle vier Performance-Hosting-Pakete (S, M, L und XL) können Sie ohne Aufpreis zusammen mit dem Content Delivery Network nutzen.